banner kreide chart

Up

Case Studys

Kundenstimmen und Berichte unserer Leistungen aus durchgeführten Projekten.

Austrian Power Grid plant Ausbau des Stromnetzes bis zu zehn Jahre im Voraus

APG setzt Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management von Oracle ein, um für bis zu zehn Jahre im Voraus eine durchgängige Transparenz bei der Kosten- und Ressourcenplanung für den Betrieb, den Ausbau und die Instandhaltung des österreichischen Stromnetzes zu erzielen. APG optimierte mit Primavera P6 die Projektplanung und die Projektsteuerung entscheidend.

Quelle:
http://www.oracle.com/us/corporate/customers/customersearch/apg-1-primavera-ss-ger-2326965-de.html

Oracle Case Study Siemens Bogies

Siemens optimiert Produktentstehungsprozess durch eine Vernetzung von Anforderungs- und Projektmanagement mit Hilfe eines Projektmanagement-Tools

"Unser Ziel ist eine deutliche Verkürzung der Time-to-Market. Die damit verbundene Parallelisierung von Prozessschritten, die massive Informationsverdichtung bei gleichzeitigem Wegfall von Zeitreserven bewältigen wir mit Oracle Primavera!“ – Helmut Ritter, Leiter des Engineerings Fahrwerke, Siemens AG Graz.

Quelle:
http://www.oracle.com/us/corporate/customers/customersearch/siemens-primavera-cs-1873994-de.html

Oracle Case Study AE&E Lentjes

Wir haben für unseren Kunde die AE&E Lentjes eine Evaluierung von Projektmanagementsystemen durchgeführt. Nach einer ausführlichen Analyse und einem Pilotprojekt, begleitet durch die PM-Hersteller, ist die Auswahl auf die Projektmanagementlösung Primavera P6 von Oracle gefallen. Die proadvise GmbH hat die ganzheitliche Einführung von Oracle Primavera P6 übernommen und die Systemanbindung an SAP begleitet. Das Administrationsoffice wurde aufgebaut, die Projektleiter und Terminplaner wurden in die neuen Verfahren und Methoden eingewiesen und geschult.

Oracle Kurzbericht AE&E Lentjes

Oracle Kurzbericht der Einführung der Projektmanagementlösung Oracle Primavera P6

 
 
Powered by Phoca Download

Anschrift

proadvise GmbH

Brühlweg 4
73663 Berglen
 
Zentrale:
Tel.: +49 (0)700-776238473
Fax: +49 (0)7195-970885